Arbeiten am Gleisdreieck Osterstraße – Umleitungen für ÖPNV ab Montag

Arbeiten am Gleisdreieck Osterstraße – Umleitungen für ÖPNV ab Montag

Die Schienen und Weichen am Gleisdreieck Osterstraße werden in den kommenden Wochen ausgetauscht. Dadurch ergeben sich Umleitungen für Straßenbahnen und Busse zwischen Montag, 15. März und voraussichtlich 25. April. Betroffen sind vor allem die Straßenbahnlinien 6 und 8 sowie die Buslinien 24 und N3.

Los gehen die Gleisarbeiten am Montag, 15. März, mit dem Aufbruch der insgesamt 1.200 Quadratmeter Fahrbahnoberfläche im Bereich der Baustelle. Gearbeitet wird werktags zwischen 6 und 22 Uhr. Damit wird der Tausch der abgefahrenen Schienen, Kreuzungen und Weichen beim Power-Wochenende vom 19. bis 22. März vorbereitet. Insgesamt werden im Eingangsbereich der Neustadt 420 Meter Gleis, fünf Weichen und drei Kreuzungen ersetzt. Zusätzlich wird die Asphaltoberfläche an die sanierten Gleise angepasst.

Die Umleitungen im Detail

Die umfangreichen Bauarbeiten im Kreuzungsbereich von Friedrich-Ebert-Straße und Osterstraße haben auch Folgen für Busse, Bahnen und den Individualverkehr. Davon betroffen sind vor allem die Linien 6 und 8. Sie werden umgeleitet beziehungsweise verkürzt und durch Busse ersetzt.

Linie 8

Die Straßenbahnlinie 8 fährt während der gesamten Bauzeit zwischen den Haltestellen Westerstraße und Domsheide abweichend über Am Brill und Obernstraße. Die Haltestellen Am Neuen Markt und Wilhelm-Kaisen-Brücke entfallen.

Bus 24 und N3

Die Buslinien 24 und N3 fahren während der gesamten Bauzeit ab Haltestelle Westerstraße über Am Brill und Bürgermeister-Smidt-Straße zum Hauptbahnhof. Die Haltestellen Am Neuen Markt und Wilhelm Kaisen-Brücke entfallen.

Linie 4
Die viel genutzten Straßenbahnlinien 4 und N4 fahren – bis auf das Power-Wochenende – während der Bauarbeiten weiter.

Linie 6

Die Straßenbahnlinie 6 fährt vom 15. bis 19. März sowie vom 22. März bis 12. April nur im Ringverkehr zwischen Universität-Nord über Falkenstraße und Radio Bremen zur Domsheide – und wieder zurück. Zwischen den Haltestellen Pappelstraße/Gastfeldstraße und Flughafen-Süd wird ein Ersatzverkehr 6E mit Bussen eingerichtet. Vom Flughafen kommend fahren die Ersatzbusse über Flughafenallee, Richard-Dunkel-Straße, Neuenlander Straße und- Langemarckstraße zur Pappelstraße. Dort können Fahrgäste in die Linien 1, 8, 26/27 und 63 zur Weiterfahrt in Richtung Hauptbahnhof umsteigen. Der Ersatzverkehr fährt auch in der Gegenrichtung, so dass Fahrgäste mit Ziel Flughafen an der Pappelstraße in die Busse der Linie 6E umsteigen können. Sie gelangen dann über Delmestraße, Gastfeldstraße, Schleiermacherstraße, BSAG-Zentrum und Neuenlander Kämpe an ihr Ziel.

Einige Haltestellen entfallen

Folgende Haltestellen werden nicht bedient: Wilhelm-Kaisen-Brücke und Theater am Leibnizplatz (in beide Richtungen), Herdentor, Schüsselkorb und Domsheide (in Richtung Flughafen), Gastfeldstraße und Schleiermacherstraße (in Richtung Universität). Fahrgäste mit dem Ziel Flughafen sollten die Linien 1, 8, 26/27 und 63 nehmen und an der Haltestelle Pappelstraße in den Ersatzverkehr umsteigen.

Einschränkungen für Auto, Fahrrad und Co.

Die großflächigen Arbeiten am Gleisdreieck bringen auch Einschränkungen für andere Verkehrsteilnehmende. So können Autofahrer aus der Osterstraße beziehungsweise von der Wilhelm-Kaisen-Brücke kommend während der Bauarbeiten jeweils nur rechts abbiegen. Vom Leibnizplatz und der Neustadt kommend bleibt eine Fahrspur geradeaus in Richtung Domsheide und Innenstadt bestehen. Alle anderen Abbiegemöglichkeiten sind hier ebenfalls gesperrt. Fußgänger und Radfahrenden kann im Bereich der Baustelle keine Querungsmöglichkeit angeboten werden. Sie müssen das Baufeld umgehen beziehungsweise umfahren.

Ersatzverkehr am „Power-Wochenende“

Damit die Bauarbeiten schnellstmöglich vorangehen, beginnt am Freitag, 19. März, ab 18 Uhr ein Power-Wochenende. Dabei wird durchgehend bis Montag, 22. März, circa 6 Uhr gearbeitet. Zusätzlich zu den bereits umgeleiteten Linien entfallen in diesem Zeitraum auch die durchgehenden Fahrten der Linien 4 und N4. Konkret bedeutet dies: Die Linie 4 pendelt ab Lilienthal über Hauptbahnhof und Domsheide als Linie 6 weiter über Radio Bremen, Hauptbahnhof und Universität-Nord. Links der Weser pendelt die Linie 4 ab Arsten zum Theater am Leibnizplatz und von dort als 6E zum BSAG-Zentrum. Die Linie 6 fährt ab Universität-Nord über Hauptbahnhof, Radio Bremen zur Domsheide und von dort weiter als Linie 4 nach Lilienthal. Die Verbindung zwischen der Domsheide/Innenstadt und Flughafen wird über den Ersatzverkehr der Linie 6E gewährleistet. Die Busse werden durch die Baustelle geschleust und fahren ab Domsheide über Wilhelm-Kaisen-Brücke und Friedrich-Ebert-Straße zum Flughafendamm und im weiteren Verlauf bis Flughafen-Süd.

Autofahrende können während des Power-Wochenendes nicht mehr von der Osterstraße nach rechts in die Friedrich-Ebert-Straße abbiegen.

Weitere Infos

Aktuellen Streckenführungen, Fahrpläne und Umleitungen sind jederzeit online unter www.bsag.de sowie über die FahrplanerApp des VBN abrufbar. Aushänge an den Haltestellen informieren über die Umleitungen. Informationen zu Ersatzverkehren und Ersatzhaltestellen gibt auch die 24-Stunden-Serviceauskunft des VBN unter der Rufnummer (0421) 59 60 59.

Symbolbild: Ab dem 15. März gehen die Gleisarbeiten am Gleisdreieck Osterstraße los. Bildquelle: Adobe Stock.




Source link

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*